Neues Klettergerüst HOPPFULL am Standort "Am Neggenborn" eingeweiht



Die Realisation dieses Projektes wurde gefördert durch die IKEA-Stiftung und die Stadtwerke Bochum.

Der Förderverein bedankt sich ganz herzlich dafür. Im Folgenden wird das Projekt beschrieben.


Das auf dem Schulhof am Standort "Am Neggenborn" stehende und viel genutzte, zentrale Klettergerüst musste leider entfernt werden, da es nicht mehr als sicher eingestuft werden konnte. Leider ist es der Stadt Bochum nicht möglich als Träger der Schule für Ersatz zu sorgen. So liegt es nun an der Initiative des Fördervereins zusammen mit Eltern, Lehrern und Interessierten, die Mittel für ein neues Spiel- und Klettergerüst zu bekommen.

Situation

An der Schule sind insgesamt 421 Grundschülerinnen und -schüler. Am Standort Am Neggenborn 75 befand sich bis Februar dieses Jahrs auf dem Schulhof ein Spielgerüst. Aus bautechnischen Gründen musste dieses Gerüst abmontiert und entsorgt werden. Für die Aufstellung eines neuen Gerüstes fehlen leider die finanziellen Mittel.

Das Spielgerät stellte nicht nur das zentrale Spielgerät für den Pausenhof dar, sondern wurde auch außerhalb der Schulzeiten von Kindern im unmittelbaren Wohnbereich genutzt. Der Schulhof ist öffentlich zugänglich.

 


Unsere Mission

Es sind mehrere Spielgerätehersteller angefragt worden und es hat bereits zwei Begehungstermine vor Ort gegeben. Zusammen mit einem Konzept, dass bereits im vergangenen Jahr erstellt worden ist, wollen wir ein Spielgerät in Form eines Schiffes kaufen.

Das geplante Kletterschiff wird aus Robinienholz gefertigt, dies Material ist langlebig und ökologisch. Es bietet den Kindern natürliche Sinneserfahrungen.

Das Kletterschiff soll den individuellen Bedürfnissen der Kinder gerecht werden und Klettermöglichkeiten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen bereithalten. So gibt es eine Kletterebene mit einer Bodenhöhe von ca. 125 cm, ein Plateau mit ca. 150 cm Bodenhöhe und eine dritte Ebene mit ca. 195 cm für Herausforderungen.

Zur Finanzierung wurden bereits verschiedene Stiftungen und Organisationen angefragt.

Aktuell startet, bzw. läuft das Stadtwerke-Projekt "Wofür schlägt Dein Herz". Zur Unterstützung bitten wir darum, Herzen (Punkte) für unser Projekt zu geben. Damit können wir einen Teil des geplanten Spielgerätes finanzieren. Weitere Teile können Modular ergänzt werden.

 


Ende Juli haben wir die sehr gute Nachricht erhalten, dass die IKEA-Stiftung das Klettergerüst ebenfalls mit Sponsorgeldern unterstützt. Mit der höhe der Sponsoringsumme ist die IKEA-Stiftung der Hauptsponsor.

Nun geht es an die Umsetzung. Gespräche mit Spielgeräteherstellern, der Stadt und natürlich mit der Schulleitung laufen bereits. Die Fertigstellung ist für Q4/2017 geplant.


Nach sehr intensiven Anstrengungen und dem Engagement von vielen Einzelpersonen konnten wir mit 4752 Herzen den 2. Platz erreichen und zählen damit zu den Gewinnern. Vielen Dank an alle, die ihre Herzen diesem Projekt geschenkt haben und damit dieses Ziel gemeinsam erreicht haben. Wir werden nun die nächsten Schritte für ein neues Gerüst gehen können und berichten natürlich über den Fortschritt an dieser Stelle.


09.11.2017: Erteilung der Baugenehmigung und Beseitigung der alten Betonfundamente

Nach Prüfung durch die Feuerwehr (Flucht- und Rettungswege), dem ok der Bauabteilung und Klärung aller offenen Fragen des Schulverwaltungsamtes konnte die Baugenehmigung erteilt werden. Noch am selben Tag haben wir mit der Stadt Bochum telefoniert und einen Tag später konnten die alten noch im Boden befindlichen Betonfundamente entfernt werden (siehe Bilder). 
Nun müssen wir mit Balke und Bayer den Terminplan für die nächsten Schritte klären. 

Der Auftrag ist nun offiziell gegeben. Die ersten Teile sind auch schon bestellt und werden gebaut. Das Gerüst wird jedoch erst in Januar fertig aufgebaut sein können, da im Moment kurzfristig zwei andere Projekte angenommen worden sind. Es wird aber alles getan, um nun möglichst schnell das neue Gerüst fertig stellen zu können.

10.11.2017, 08:00 Uhr: Die alten Betonfundamente werden entfernt
10.11.2017, 08:00 Uhr: Die alten Betonfundamente werden entfernt
10.11.2017: Die alten Betonfundamente sind entfernt
10.11.2017: Die alten Betonfundamente sind entfernt

Montag, 11.12.2017: Baubeginn

Montag, 11.12.2017
Montag, 11.12.2017

Am Montag, den 11.12.2017 ist mit den Arbeiten zur Aufstellung des neuen Klettergerüstes am Standort "Am Neggenborn" begonnen worden. Es sind Materialien zur Baustelle gebracht worden. Am Dienstag und Mittwoch werden die Ausschachtungsarbeiten durchgeführt und am Donnerstag könnte dann bereits (soweit das Wetter mitspielt) mit dem Aufbau des Spiel- und Klettergerüstes begonnen werden.


Mittwoch, 13.12.2017. Der Boden ist vorbereitet und die ersten Elemente liegen auf dem Schulhof. Nun liegt es am Wetter. Nur wenn es nicht zu viel Regnet und die Bagger nicht zu tief einsinken, kann morgen mit dem Aufstellen der ersten Spielgeräteteile begonnen werden.

Mittwoch, 13.12.2017: Die Spielelemente liegen auf dem Schulhof bereit
Mittwoch, 13.12.2017: Die Spielelemente liegen auf dem Schulhof bereit
Der Boden ist vorbereitet
Der Boden ist vorbereitet
Der Aushub
Der Aushub

Samstag, 16.12.2017

Samstag, 16.12.2017: Die Elemente sind aufgestellt und die Fundamente können aushärten. Man erkennt nun schon deutlich das Schiff. Der Aufbau wurde mit freudigen Augen von den Kindern, Eltern und Lehrern bewundert. Am Freitag stand ein Erstklässler mit leuchtenden Augen vor dem Bagger und dem Klettergerüst. O-Ton: "Du, dass hab ich mir soooo gewünscht. Und dann auch noch ein Piratenboot!"

Als nächstes müssen die kleineren Teile montiert werden und der Fallschutz gelegt werden. Da auch noch Asphaltarbeiten ausgeführt werden müssen, hängt der weitere Terminplan von den Außentemperaturen (kein Frost) ab. Die Fertigstellung wird voraussichtlich Ende Januar sein. Einen konkreten Einweihungstermin können wir daher aber noch nicht geben.


Einweihungsparty am 25.01.2018

Am Donnerstag, den 25.1.2018 ist das Klettergerüst feierlich eingeweiht worden. Mehr als 120 Kinder, Eltern und Lehrer sind gekommen um mit uns zu feiern. Das Klettergerüst stellt ein Schiff dar und wurde daher traditionsgemäß zur Feier "über Topp und Takel" geflaggt.

Frau Lindner von der IKEA-Stiftung und Herr Müller von den Stadtwerken Bochum sind ebenfalls gekommen und haben das Schiff gemeinsam auf den Namen "HOPPFULL" getauft.

Der Kinder-Chor der Schule hat auf dem Klettergerüst zur Eröffnung gesungen.

Wir bedanken uns bei den Sponsoren des Klettergerüstes, ohne die dieses so wichtige Klettergerüst nicht hätte angeschafft werden können. Ein Dank auch an die Eltern für die Kuchen- und Getränkespenden.

 

Der Name HOPPFULL ist ein schwedisches Kunstwort aus

Hoppa = Kinder, die am Spielplatz spielen,

Hopp = Hoffnung und

Full = voll.

Also ein Spielplatz voll mit Kindern, die Hoffnung auf eine gute Zukunft haben.